300 Jahre Tradition als Teeservice

Die Porzellanmanufaktur Meissen blickt zwar auf eine 300-jährige Unternehmensgeschichte zurück, behält allerdings die Zukunft fest im Blick. Die handgemalten und handgefertigten Porzellane gibt es sowohl als Teeservice, als auch als Kaffeeservice. Neben den bekannten chinesischen Motiven
„Ming-Drache“ und „reicher Drache“ ist das elegante Zwiebelmuster aus Meissen eines der beliebtesten Dekore.

Bereits kurz nach Gründung Manufaktur Meissen wurde das Zwiebelmuster etwa um 1730 entwickelt. Pfirsiche und Granatäpfel verbinden sich in einem eleganten Dekor. Das Porzellan selbst besticht insbesondere durch seine hellweiße, klare Farbe. Diese rührt nicht etwa aus einem chemischen Veredelungsprozess des überall gebräuchlichen Werkstoffes Kaolin her, sondern ist eine der Geheimnisse des Meissener Porzellanes. In einem bis vor wenigen Jahren geheimgehaltenen Bergwerk wird dieses spezielle, strahlende Kaolin abgebaut und bildet die Basis für die einzigartigen Werkstücke der Manufaktur. Das kobaltblaue Farbgebung der Malerei Zwiebelmuster bildet hier einen starken farblichen Kontrast. So können Sie ein Zwiebelmuster der Meissner Manufaktur optisch kaum von den neuen Stücken unterscheiden. Auch dies macht das Meissner Teeservice einzigartig: Nicht nur eine theoretische Möglichkeit des Nachkaufes, sondern ein ständig erweitertes und bis auf limitierte Editionen langfristig erhältliches Sortiment der Meissner Manufaktur.

Somit eignet sich das Teeservice von Meissen durchaus als sehr hochwertiges Sammelservice, was über die Jahre ergänzt werden kann.

Kommentieren