Japanisches Teeservice

In Asien ist der Teegenuss etwas ganz besonderes und wird auch mit entsprechendem Aufwand zelebriert. Die asiatische Teezubereitung erfolgt ohne Sieb oder Teebeutel, die Blätter werden direkt in die Kanne gegeben. Die Verwendung von Süßstoffen in Tees ist nicht asiatisch, sondern hat eher in anderen Kulturen ihren Ursprung. Vor allem in Japan legt man großen Wert auf die Teezeremonie, die oftmals in Teehäusern abgehalten wird. Typisch Asiatisch ist auch, dass der Tee zu den Mahlzeiten gereicht wird.

Japanisches Teeservice wird mit Mustern häufig von Hand in den Farben rot oder blau bemalt. Die japanische Kirschblüte ist nur eines der vielen traditionellen Muster in Japan. Das verwendete Material ist häufig Celadon oder feiner Keramik, wie es auch in anderen Teilen von Asien zur Herstellung genutzt wird. Die Tassen besitzen keine Henkel und ähneln kleinen Schälchen, die Kannen besitzen meist hölzerne Griffe.

Japanisches Teeservice ist für jeden Teeliebhaber etwas Besonderes, da allein die Muster, nicht zuletzt die japanische Kirschblüte, in ihrer Vielfalt an den Farben rot, blau, grün, gelb und noch viele mehr, dem Teegenuss einen ganz besonderen Charakter verleihen. So kann das Tee trinken zum Erlebnis mit asiatisch angehauchtem Flair werden.

Kommentieren